Lesekompetenz stärken

Vor dem Hintergrund der derzeitigen Bildungsdiskussionen um zu schwache deutsche Lernergebnisse in internationalen Vergleichstests, gewinnt auch nach unserer Auffassung die Lesekompetenz - als Schlüssel für eine umfassende Bildung - immer höhere Bedeutung.

Das Lesen ist nach wie vor die zentrale Kompetenz für den gesamten Bildungsprozess.

Gerade wegen der zunehmenden Bedeutung digital vermittelter Informationen kommt dem Lesen des gedruckten Wortes auch heute eine Schlüsselfunktion zu.

Gut entwickelte Lesekompetenz ist eine unabdingbare Voraussetzung für die sinnvolle Nutzung von neuen Medien wie Computer und Internet.

Ein selbstverständlicher Umgang mit Büchern ist in unseren Augen die nachhaltigste Schulung für Lesefähigkeit und Textverständnis.

„Solides Textverständnis ist zum einen Grundlage für schulischen Erfolg, aber auch wichtiges Element der individuellen Lebenskompetenz. Leseerfahrungen stellen zudem eine persönliche Bereicherung dar. Lektüre ist nicht nur Mittel zum Zweck, sondern auch Denkanstoß, Anregung für die Phantasie und Anlass zum Austausch mit anderen." 

Karl Freller, bayr. Staatssekretär


Die Grundschule Tarmstedt sieht es als vorrangige Herausforderung an, Lese- und Textverständnis zu fördern und zu fordern, ohne dabei die anderen Aspekte des inhaltlichen und handlungsbetonten Lernens (Mathematik, Umwelt, Bewegung, Kunst, Musik etc.) zurückzustellen.

Dem Lese- und Textverständnis, Vorlesen und dem eigenständigen Lesen soll an unserer Schule eine besondere Bedeutung zukommen. Durch die Einführung von Lesepatenschaften oder Vorlesegruppen sollen hier Anregungen geschaffen werden, insbesondere auch durch Lesewettbewerbe. Die Freude und Bereitschaft am Hören und Lesen soll auch die Bereitschaft und Lust zum und am Schreiben wecken bzw. erhalten. Natürlich werden somit auch die sprachlichen Fähigkeiten ausgebildet, die gerade in der Schule und im späteren Leben von besonderer Bedeutung sind.

Entsprechend der Bedeutung unseres schulischen Schwerpunktes Lesen und Leseförderung finden alle zwei Jahre Lesewettbewerbe in hochdeutscher und plattdeutscher Sprache statt.

Alle 3. und 4. Klassen nehmen an dem internetbasierten Leseförderungsprogramm „Antolin" teil. Diese Art der Förderung des sinnentnehmenden Lesens motiviert die Kinder in besonderem Maße durch Anreize und Erfolge auf dem jeweils möglichen und gewählten Niveau.

⇑ Zum Seitenanfang
Grundschule Tarmstedt
Hauptstr. 6
27412 Tarmstedt
Tel.: 04283 8937950