Grundschule Tarmstedt

27412 Tarmstedt
Hauptstr. 6
Telefon 04283 8937950
kontakt@grundschule-tarmstedt.de


Grundschule Tarmstedt

Hallo liebe Eltern!

Aktuelle Infos aus der Schule:

Herzlich willkommen in 2021 - pünktlich zum Jahreswechsel gibt es hier auch die aktuellen Informationen zum Schulbeginn nach den Weihnachtsferien.
Bitte werfen sie auch regelmäßig einen Blick in ihr Iserv-Emailverzeichnis.

Update: 07.02.2021 20:20 Uhr
Information zur Wetterlage

Kreis Rotenburg (Wümme)

Unterrichtsausfall, am 08.02.2021

Im Landkreis Rotenburg (Wümme) fällt witterungsbedingt am Montag 08.02.2021 der Prässenzunterrricht sowie die Corona bedingte Notbetreuung an allen allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen aus.

gemeldet am:7.02.2021, 22:20

VMZ Niedersachsen

Update 20.01.2021

Hallo liebe Eltern,
die niedersächsische Landesregierung hat am 20.01.2021 beschlossen, dass es für die Grundschulen beim Wechselmodel (Szenario B) bleibt, jedoch mit der Ergänzung, dass die Präsenzpflicht bis zum 14.02.2021 aufgehoben wird.

Alle Informationen können sie der Elterninfo No. 15 entnehmen.

Elterninfo No. 15

Viele Grüße aus der Schulleitung

Update 11.01.2021

Hallo Liebe Eltern,
heute beginnt wieder der Unterricht ;-) - allerdings im Distanzlernen.  Wie immer, wenn etwas 'Neues' startet, kann es zu Schwierigkeiten und Fragen kommen. Bitte melden Sie sich dann doch entweder direkt bei den Lehrkräften oder per Mail oder Telefon in der Schule. 

Gemeinsam schaffen wir das.

Herzliche Grüße
Tim Weidenfeld

Elternbrief No 13.pdf

UPDATE 14.12.2020

Liebe Eltern,

in den folgenden Zeilen zitiere ich unseren Kultusminister G.H. Tonne:

„Mit dieser Linie kann die Schule effektiv heruntergefahren werden. Es gilt die Botschaft: Alle, die zu Hause bleiben können, sollen auch zu Hause bleiben und dort lernen. Dafür reicht es, das Fernbleiben der Kinder formlos per Telefon, Mail oder auf Papier gegenüber der Schule anzuzeigen. Damit ab Mittwoch die Schulen dann weitestgehend leer sind, werden alle Tests, Klassenarbeiten und Klausuren ab Mittwoch abgesagt. Für Versetzungen oder Abschlüsse zwingend notwendige Arbeiten müssen verschoben werden.

Dessen unbenommen bleiben die Schulen für diejenigen geöffnet, die keine anderweitige Betreuungsmöglichkeit haben. Das ist eine schlanke Lösung, insbesondere für das Problem der Notbetreuung mit all ihren Nachteilen. Dass andere Länder diesen Weg nach uns auch beschritten sind, zeigt, dass das für die aktuelle Lage unter Abwägungen aller Faktoren die beste Regelung ist.

Nach Möglichkeit lassen Sie Ihr Kind Zuhause, damit wir ab spätestens Mittwoch eine leere Schule haben und dem Infektionsschutz entsprechen können.

Bei allen Fragen rund um Betreuung, Notbetreuung o.ä. setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Elterninfo Nr. 12

Herzliche Grüße
Tim Weidenfeld

Pressemitteilung MK

UPDATE 13.12.2020

14:34 Uhr - aus der Presseinformation des NDR:

Eltern von Schulkindern legte der Ministerpräsident nahe, von der Möglichkeit, die Kinder von Montag, 14. Dezember, an zu Hause zu behalten, Gebrauch zu machen. 'Die Schulen sollen in der nächsten Woche spürbar leerer werden', sagte Weil.

11:45 Uhr

Harter Lockdown ab Mittwoch, den 16.12.2020

Aus der Bnndespressekonferenz:
Auch an den Schulen sollen im Zeitraum vom 16. Dezember 2020 bis 10. Januar 2021 die Kontakte deutlich eingeschränkt werden. Kinder sollen dieser Zeit wann immer möglich zu Hause betreut werden. Daher werden in diesem Zeitraum die Schulen grundsätzlich geschlossen oder die Präsenzpflicht wird ausgesetzt. Es wird eine Notfallbetreuung sichergestellt und Distanzlernen angeboten. Für Abschlussklassen können gesonderte Regelungen vorgesehen werden. In Kindertagesstätten wird analog verfahren. Für Eltern werden zusätzliche Möglichkeiten geschaffen, für die Betreuung der Kinder im genannten Zeitraumbezahlten Urlaub zu nehmen.

Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber werden dringend gebeten zu prüfen, ob die Betriebsstätten entweder durch Betriebsferien oder großzügige Home-OfficeLösungen vom 16. Dezember 2020 bis 10. Januar 2021 geschlossen werden können, um bundesweit den Grundsatz „Wir bleiben zuhause“ umsetzen zu können. 

Eine Handlungsanweisung der Landesregierung liegt den Schulen im Moment noch nicht vor, sollten Sie Ihr Kind am Mittwoch nicht Zuhause betreuen können, dann informieren Sie uns bitte per Telefon (Anrufbeantworter läuft ;-) oder oder per Email darüber. Wir werden voraussichtlich ab Mittwoch deutliche Einschränkungen in der Präsenz der Schule umsetzen.
Ich bedanke mit für Ihr Verständnis und wünsche allen einen gesegneten 3. Advent!

Herzliche Grüße
Tim Weidenfeld

Update 11.12.2020

Kleiner Nachtrag zu gestern. Hier gibt es die aktuelle Elterninfo Nr. 11:

Elterninfo Nr. 11

UPDATE 10.12.2020

Liebe Eltern, liebe Kinder!

Vor wenigen Minuten sind für uns Schulen, für Sie und Euch neue Informationen aus dem Kultusministerium gekommen, die ich umgehend weiterleite,damit wir für die kommenden letzten Tage vor Weihnachten möglichst umsichtig planen können.

Als Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduzierung bieten wir (das Kultusministerium) Eltern und Erziehungsberechtigten die Möglichkeit, ihre Kinder bereits ab dem 14.12.2020 vom Präsenzunterricht befreien zu lassen, und erweitern damit die bisher für den 17. und 18.12.2020 bestehende Regelung. Für alle Schülerinnen und Schüler,die diese Möglichkeit nicht nutzen möchten, sind die Schulen ganz normal geöffnet. Um das Verfahren angesichts der Kürze der Zeit zu vereinfachen,entfällt hier ausnahmsweise die Antragspflicht. Sie zeigen der Schule gegenüber lediglich an, wenn Sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen und geben an, ab wann Ihr Kind ins Distanzlernen wechseln soll. Frühester Termin wäre der 14.12.2020, ein Hin- und Herwechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich, da aus infektiologischer Sicht nicht sinnvoll.Ich möchte an dieser Stelle betonen, dass die Befreiung des Präsenzunterrichtsnicht mit einem Aussetzen der Schulpflicht gleichzusetzen ist. Das Lernen undArbeiten Zuhause, wie wir es für das Szenario B im Leitfaden und in denHandreichungen zum Distanzlernen beschrieben haben, gilt auch für diesebesondere Woche.

Bitte informieren Sie uns umgehend per Email (kontakt@grundschule-tarmstedt.de) oder telefonisch (Tel: 04283-8937950), wenn Ihr Kind ab Montag, Dienstag oder Mittwoch nicht mehr am Präsenzunterricht teilnehmen wird.Wir werden Ihnen dann per E-Mail Unterrichtsinhalte für das 'Distanzlernen' zukommen lassen.

Den dazugehörigen Brief des niedersächsischen Kultusministers G.H. Tonne senden wir Ihnen später wieder per Email zu.

Ich wünsche Ihnen und Euch alles Gute, Gesundheit und einen fröhlichen 3.Advent.

Ihr Tim Weidenfeld

Elterninfo Nr. 10

Brief an die Eltern





UPDATE 30.11.2020

Liebe Eltern,

hier finden Sie noch einmal die aktuellen Informationen zu den veränderten Ferienzeiten vor den Weihnachtsferien. Neben der Elterninformation finden Sie hier auch noch einmal der offizielle Info des Kultusministeriums sowie das Antragsformular, für die Ausdehnung der Ferien für den 17. und 18. Dezember 2020.

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne direkt an uns in der Schule.

Herzliche Grüße und eine fröhliche Adventszeit


Elterninformation Nr. 9

Befreiung Weihnachten 2020 (MK)

Antrag Weihnachtsferien 2020

Update 31.10.2020

Liebe Eltern, liebe Kinder,

ab kommenden Montag gibt es neue Regelungen für den Unterricht an niedersächsischen Schulen. Aus diesem Grund auch hier die wichtigsten Informationen zum Downloaden und Nachlesen:

Elterninfo Nr. 8 vom 31.10.2020


Brief an die Eltern 30.10.2020

Schaubild und Erläuterungen

Und wie immer, wenn es Fragen, Probleme oder ähnliches gibt, dann setzen Sie sich bitte umgehend mit uns in Verbindung.

Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße schickt die Schulleitung

Liebe Eltern, liebe Kinder,

wir wünschen Euch schöne und erholsame Ferien. Bleibt gesund und munter, genießt die freien Tage!

Hier noch einige Tipps:

In den Herbstferien wird es erneut kostenlose Ferienangebote für Schülerinnen und Schüler geben, die von anerkannten außerschulischen Lernstandorten in einer Bildung für nachhaltige Entwicklung sowie zertifizierten WaldpädagogInnen angeboten werden. Die Ferienangebote werden durch das Projekt „LernRäume“ des Niedersächsischen Kultusministeriums gefördert. Das Angebot ist offen für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 1-10, soll jedoch gerade auch diejenigen Kinder und Jugendliche unterstützen, die durch die Corona-Pandemie besonders benachteiligt sind.

In unserer Region wird es Angebote der folgenden Anbieter geben:

Natureum Niederelbe

NaturCampusBockum

SCHUBZLüneburg

Biologische Station Osterholz

Waldpädagoge Volker Einhorn, Oerrel

Waldpädagogin Katrin Blumenbach, Siedenholz

Waldpädagogin Inga-Luise Burmeister, Gartow


⇑ Zum Seitenanfang

Grundschule Tarmstedt
Hauptstr. 6
27412 Tarmstedt
Tel.: 04283 8937950
kontakt@grundschule-tarmstedt.de
www.grundschule-tarmstedt.de

Zugang ISERV:
www.gstarmstedt.de/


Website by www.jobimedia.de
CMS-Version 2021.01.08.1


×
PLAY